Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien

Normale Version: Nachts (1B) - gelöst
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

hier mal ein (viel zu leichtes) Bilderrätsel aus der 3. Stunde von mir:

[Bild: 20210118dsc_0317cik54.jpg]

Deshalb gibt es zur üblichen Frage nach dem Wo (Welcher altehrwürdige Bahnhof?) auch noch eine weitere (sicher auch nicht allzu schwere) Zusatzfrage.

Auf der Fahrt dorthin ging es in einem Abschnitt mit nächtlichen NAD voran. Doch was klang da passenderweise aus dem knarzenden Radio des Buskutschers - gefolgt von Jazz-, Swing- und Countrystücken?

Bonusfrage:
Wie bin ich nur von dem Beitrag https://www.bahnforum-visegrad.de/showth...07#pid6507 auf das Rätselbild gekommen?



Ahoj
Moin, 

der Bahnhof müsste Chomutov sein?

Gruß 
Jens
https://img.obrazky.cz/?url=fdfb7998eded49ba&size=3 spricht dafür.
Und zum Zusammenhang mit den Vignetten: Gab es hier nicht mal eine große Diskussion, welche Abschnitte der Autobahn D6 mautfrei sind und welche nicht ?
Ein Lied mit Eisenbahn-Thematik wäre z.B. der letzte Cowboy, dessen Zug 100 Jahre Verspätung hat und dessen Zugnummer Michal Tučný verwechselt hat: https://www.youtube.com/watch?v=Khm7JgBxYrI
(18.01.2021, 08:50)Jens Klose schrieb: [ -> ]der Bahnhof müsste Chomutov sein?

Ich sag ja, viel zu leicht. Ist natürlich korrekt: Der Buschtěhrader Bahnhof zu Komotau, früher auch Hbf und heute ausschl. Chomutov genannt.

http://komotau.de/bahnhof.htm

Auf der Seite bin ich über eine Assage gestolpert:
Kann sich jemand einen Reim drauf machen, warum die Vertreibungstransporte nach Sachsen über Asch geführt haben sollen und nicht direkter über Brambach?

(18.01.2021, 09:20)wxdf schrieb: [ -> ]...
Und zum Zusammenhang mit den Vignetten: Gab es hier nicht mal eine große Diskussion, welche Abschnitte der Autobahn D6 mautfrei sind und welche nicht ?
Ein Lied mit Eisenbahn-Thematik wäre z.B. der letzte Cowboy, ...

Zum Zusammenhang mit dem Verweis: Es ist direkt auf der dort von Daniel verwiesenen (Corona-)Seite zu finden.
Zum Lied: Der letzte "kovboj" ist es nicht. Das Lied hat einen direkteren, aber dennoch indirekten Bezug zur Ajsebo. Und paßte zur nächtlichen Stimmung ...

Ahoj
Guten Abend,

getippte Tipps:

(18.01.2021, 14:31)AAW schrieb: [ -> ]Zum Zusammenhang mit dem Verweis: Es ist direkt auf der dort [...] verwiesenen (Corona-)Seite zu finden.

Man beachte im verwiesenen Verweis die Ingridenz... - äh Inzidenzien ...

Zitat:Zum Lied: ... Das Lied hat einen direkt[er]en, aber dennoch indirekten Bezug zur Ajsebo Ajznbon. Und paßte zur nächtlichen Stimmung ...

Es wurde kürzlich mehrfach in einem Eisenbahnhobbyforum ange- bzw. besprochen.


Ahojky
(19.01.2021, 20:49)AAW schrieb: [ -> ]
(18.01.2021, 14:31)AAW schrieb: [ -> ]Zum Zusammenhang mit dem Verweis: Es ist direkt auf der dort [...] verwiesenen (Corona-)Seite zu finden.

Man beachte im verwiesenen Verweis die Ingridenz... - äh Inzidenzien ...

Da nicht mehr nachvollziehbar:
Zum Zeitpunkt der Frage war Chomutov lt. des verwiesenen Verweis' der einzige tschechische Okres mit einer Inzidenz von weniger als 300 Neuinfizierten je 100 TEW. Mittlerweile liegen einige Okresy darunter, wenn ich's richtig sehe aber alle über 225.

Ahoj
AAW schrieb:Auf der Fahrt dorthin ging es in einem Abschnitt mit nächtlichen NAD voran. Doch was klang da passenderweise aus dem knarzenden Radio des Buskutschers ...

...

Zum Lied: ... Das Lied hat einen direkt[er]en, aber dennoch indirekten Bezug zur Ajznbon. Und paßte zur nächtlichen Stimmung ...

...

Es wurde kürzlich mehrfach in einem [Edit: diesem  Fahrdienstleiter] Eisenbahnhobbyforum ange- bzw. besprochen.

Nun schrieb der Forenwart in seiner Übersetzung zu einer Art "Ode an die Poesie des Seins" folgendes:

(24.01.2021, 16:46)wxdf schrieb: [ -> ]Winterpoesie

"Ich gehe auf der Strecke nach Hause, es schneit vor dem Fenster" -
das Lied Půlnoční von Václav Neckář würde wunderbar in die lokale Landschaft passen (löst sich hier AAWs noch unbeantwortete Frage nach dem Lied im SEV-Bus auf ?). Das Haus hat im Winter einen noch mystischeren Charme, wenn schwaches Tageslicht durch brennende Kerzen, brennende Lampen und Lichter ergänzt wird. Kupfergegenstände erröten wunderschön in ihrem Spiegelbild.

Damit hat er natürlich recht!

Auch wenn in meinem Fall der Kerzenschein die Notbeleuchtung im Omnibus und der Charme des Augenblicks die Fahrt durch die dunkle Nacht auf unbekannten, teils verschlungenen Wegen und über zeitweise (un)beleuchtete Straßen war. Schneegries zwirbelt vor der Windschutzscheibe. In baldiger Erwartung der Ankunft am Hauptbahnhof oder in Weißbach.

Auf die Schnelle hab' ich aber nur "Komerzversion" mit dem bekannten nordböhmischen Viadukt im Verlauf angeklickt: https://www.youtube.com/watch?v=0cu5zxxdtuA


Ahoj

PS:
Da hatte ich mir auf den ersten wxdf'schen Antwortversuch neben der Arbeit so 2 Stunden lang Lieder des letzten "Kovboj" Michal Tučný angehört. Tage später stehe ich unter der Dusche und Summe plötzlich (unwissend vom Inhalt des Lieds) den Refrain zu "Pověste ho vejš" (Häng' ihn auf) vor mich hin.
Letztlich hing nur das Handtuch (hin)gerichtet am Haken ...
  Big Grin
Nach Mitternacht

Wir fahr'n entlang der Strecke in die Nacht,
passieren Orte, unbehaglich und verlassen,
vorbei an leuchtenden Fenstern, Plätzen,
Schneegrieß, der Weihnacht angedacht.

Schummrig finster, im dunklen Tran,
beständig geht es immer weiter.
Es ist schon weit nach Mitternacht,
singend hörend Englein fortan:

Halleluja, Hallel-u-u-u-ja,
Halleluja, Hallel-u-u-u-ja.



Frei nach dem Neckar, Wenzel ...
Hallo zusammen,

ich hab mal versucht das mit den E-Vignetten zu verstehen, bin aber zu blöd dazu, selbst die Seite der vermeintlichen Verkehrsengel hilft mir nicht weiter...

Habt Ihr eine Seite wo dies besser erklärt wird und unabhängig gibt es eine Liste der mautpflichtigen Strassen?

Schöne Grüße von "Ganzweitweg", schönen Abend, Thomas
eine grobe Übersichtskarte mautpflichtiger Autobahnen gibt's hier : http://www.ceskedalnice.cz/image/myto-velka.gif
und mit Ortsbezeichnungen : http://www.ceskedalnice.cz/pro-ridice/dalnicni-znamky/
Welche Fragen hast Du zu https://edalnice.cz/de/wie-kann-man-sie-...ing_places ?
(18.01.2021, 14:31)AAW schrieb: [ -> ]Auf der Seite bin ich über eine Assage gestolpert:
Kann sich jemand einen Reim drauf machen, warum die Vertreibungstransporte nach Sachsen über Asch geführt haben sollen und nicht direkter über Brambach?

Hallo zusammen,

in diesem Fall hätten die Transporte über Hranice nach Adorf erfolgen müssen.
In dem Buch: "Schienen verbinden Deutschland und Tschechien" steht auf Seite 169: "Nach Kriegsende wurde bei Hranice v Cechách Schienenstücke ausgebaut, um die Grenze der wiedererstandenen Tschechoslowakischen Republik zu dokumentieren. Auf deutscher Seite baute man bald das Gleis ab, sicherlich, um Reparationen zu erfüllen."
Damit wäre diese Verbindung nicht möglich. Hat jemand eine Idee?

Schöne Grüße, Thomas
(25.01.2021, 23:12)Pogg 3000 schrieb: [ -> ]Damit wäre diese Verbindung nicht möglich. Hat jemand eine Idee?

Neben einem redaktionellem Irrtum auf der Seite wäre auch ein erzwungener Marsch von Asch nach Elster oder Brambach zum Grenzübertritt denkbar.

Ahoj
(21.01.2021, 22:09)AAW schrieb: [ -> ]Zum Zeitpunkt der Frage war Chomutov lt. des verwiesenen Verweis' der einzige tschechische Okres mit einer Inzidenz von weniger als 300 Neuinfizierten je 100 TEW. Mittlerweile liegen einige Okresy darunter,  wenn ich's richtig sehe aber alle über 225.

Aktuell zählt der Okres Chomutov theoretisch nicht unter die Kategorie Hochinzidenzgebiet (Inzidenz 196) und Jeseník (69) fast nicht mehr als Risikogebiet.
Allerdings gibt es in CZ auch Okresy mit 950 oder gar 1025 Neuansteckungen je 100 TEW. Von daher wird es wohl noch länger dauern bis Grenzübertritte D/CZ und CZ/D wieder für alle legal werden.

Ahoj