Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien

Normale Version: Ein "paar" Worte zum Fahrplanwechsel in CZ (m. 2 Links)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Guten Nachmittag werte Leser,

das hat sich etwas gezogen und verlangt auch vom Leser Ausdauer - Beitrag vom 12.06. - "Sommerfahrplanwechsel: Rückkehr fast zur Normalität. Der Autozug kehrt zurück, die Schnellzüge Prag – Letohrad enden".

Im Regionalverkehr kommt es auf Grundlage von Forderungen der Besteller in Südböhmen und Südmähren zu Einschränkungen.

Der Betrieb bei der tschechischen Eisenbahn kehrt morgen praktisch zum Normalzustand vor dem Ausbruch der Pandemie zurück. Der reguläre Fahrplanwechsel bringt gleichzeitig partielle Anpassungen auf den Nebenbahnen, eine große Änderung wird der Start der Eilzüge von Plzeň nach Karlovy Vary sein.

Beim Fernverkehr wird ab Sonntag der Großteil der Züge der ČD auf ihre regulären Strecken zurückkehren. „Im Binnenverkehr wird die ČD die Anzahl der Züge auf der Linie Prag – Ostrava wieder um weitere 2 Zugpaare (ein Paar Pendolino und ein Paar IC) auf insgesamt 14 Zugpaare (bissel frei) erhöhen. Weiterhin wird der volle Betrieb der Südexpresse auf der Linie Ex7 Prag - České Budějovice / Český Krumlov gewährleistet und es enden auch die Einschränkungen bei den Linien R23 Kolín – Ústí nad Labem und R12 Brno – Šumperk.

Beim Münchner Ast der Linie Ex6 (Expresse Prag – Plzeň – München) werden auf dem Abschnitt Prag – Plzeň wieder alle Züge fahren. Auch die Änderungen im internationalen verkehr werden bedeutend sein. Die volle Verbindungsanzahl wird auf den Linien Ex5 Prag – Děčín – Dresden – Berlín und Ex1 Prag / Ostrava – Žilina / Banská Bystrica (internationale Verbindungen in die Slowakei) sichergestellt. In Richtung Slowakei wird es auch wieder möglich sein mit den Nachverbindungen EN 443 / 442 „Slovakia“ Prag – Ostrava – Poprad-Tatry – Košice – Humenné zu reisen, bei denen auch ein Autowagen Praha – Košice und ein direkter Schlafwagen Prag – Warschau eingereiht sein wird.

Eine Änderung ist auch das Ende der direkten Züge Prag – Letohrad, neu werden die Reisenden in Hradec Králové umsteigen müssen. RegioJet bringt ab morgen zwei Zugpaare Prag – Wien Budapest zurück in den Fahrplan.

Änderungen im Regionalverkehr

Prag und Region Mittelböhmen


Strecke 110: Kralupy nad Vltavou – Slaný – Zlonice – Louny: Die Züge Os 9782 / 9783 „Cyklohráček“ werden auf dem Abschnitt Slaný – Zlonice an den Samstagen 26.06., 31.07., 28.08., 25.09. und 30.10. fahren. Ursprünglich sollten sie alle zwei Wochen auf diesem Abschnitt fahren.

Strecke 173: Prag - Rudná u Prahy – Beroun: Auf dieser Strecke werden zwei Züge in veränderter Lage (bissel frei) fahren. Der Personenzug Os 19976 wird auf der ganzen Strecke um 4 Minuten später fahren (d.h. ab Praha-Smíchov um 23:30, Ankunft Nučice zastávka 24:00), in Smíchov entsteht so ein Anschluss vom Zug Os 8874 von Prag Hbf. Infolge der Verlegung der Abfahrt des Zuges Os 19976 wird auch der Gegenzug (frei) Os 19977 (Abfahrt von Nučice zastávka um 00:04, Ankunft Praha-Smíchov um 00:33) um 3 Minuten später fahren. Die Züge Os 19924 und Os 19928 werden von Vráž u Berouna um ca. 3 Minuten früher fahren.

Region Pardubice

Strecke 010: Kolín – Česká Třebová (Regionalzüge). Der Eilzug Sp 1752 wird von Česká Třebová nach Ústí nad Orlicí erst um 15:24 fahren, womit der Anschluss vom Personenzug aus Lanškroun gewährleistet wird. Auf Grundlage der Anforderung der Region Mittelböhmen wird der Os 5002 von Pardubice Hbf (06:11) nach Kolín (07:03) nur über das Wochenende fahren. An Arbeitstagen wird er auf der neuen Trasse Os 5032 mit Abfahrt von Pardubice Hbf um 06:34 und Ankunft in Kolín um 07:24 fahren. Weiterhin wird der Os 5038 seinen Aufenthalt in Záboří nad Labem verlängern und in Kolín um 13:17 ankommen. An den Haltestellen Pardubice-Svítkov und Pardubice-Opočínek werden neu die Züge Os 25000, 25030 und 25031 halten.

Strecke 261: Svitavy – Žďárec u Skutče:
Auf dieser Strecke wird es über die Sommerwochenenden im Zusammenhang mit der neu eröffneten Burg Rychmburk in Předhradí zu einer Ausweitung des Verkehrs kommen. Die Region will mit zwei neuen Zugpaaren die Erreichbarkeit dieses Touristengebiets verbessern. So führt sie den neuen Zug Os 15355 mit Abfahrt in Žďárec u Skutče um 13:15 mit Anschluss von Pardubice und über Předhradí (13:25) mit Ankunft in Polička um 14:15 ein. In der Gegenrichtung wird über das Wochenende der neue Os 15358 fahren (Svitavy 9:43 – Polička 10:12 – Borová u Poličky 10:27), der in der Sommersaison über Předhradí (11:08) bis nach Žďárec u Skutče (11:18) mit Anschluss nach Pardubice weitergeführt wird. Diese beiden Züge werden bis zum 28.09. über die Wochenenden fahren. Weiterhin wird ganzjährig auch am Sonntag (d.h. an Wochenenden und Feiertagen) das Zugpaar Os 15352 von Polička (7:14) nach Žďárec u Skutče (8:07) und Os 15351 von Žďárec u Skutče (8:46) nach Polička (9:41) geführt. Für die Verbesserung der Verbindung der (Mikroregion) Skutečsko ins Gebiet Svitavy übers Wochenende wird der Zug Os 15357 mit Abfahrt in von Žďárec u Skutče um 18:10 (mit Anschluss von Pardubice und Hlinsko) und Ankunft in Borová u Poličky um 18:50 eingeführt, wo der Anschluss an den Personenzug 15337 (18:57) nach Polička (19:11) und Svitavy (19:38) sichergestellt wird. Mit diesen Änderungen hängen kleinere Änderungen bei einigen weiteren Zügen zusammen, bei denen sich die Fahreinschränkungen ändern. Z.B. wird der Os 15322 (Svitavy 9:43 – Pustá Kamenice 10:38) nur an Arbeitstagen fahren, weil ihn über das Wochenende die genannte Verbindung Os 15358 ersetzt. Der Zug Os 15334 wird von Borová u Poličky (18:27) nach Pustá Kamenice (18:37) nur an Arbeitstagen und umgekehrt wird der Os 15336 von Borová u Poličky (20:28) täglich bis Pustá Kamenice (20:38) fahren. Das Gegenstück (frei) Os 15337 wird dann von Pustá Kamenice (18:45) nach Borová u Poličky (18:56) gleichfalls nur an Arbeitstagen fahren. Der Zug Os 15353 von Žďárec u Skutče (18:39) nach Polička wird nur an Arbeitstagen fahren (über das Wochenende ersetzt ihn der genannte Zug Os 15357).


Region Hradec Králové

Strecke 021: Hradec Králové – Týniště nad Orlicí – Letohrad: Die ursptünglichen direkten Schnellzüge R 936 (Letohrad 05:33 – Hradec Králové hl. n. 06:53 – Prag Hbf 08:50) und R 937 (Prag Hbf 15:09 – Hradec Králové 17:05 – Letohrad 18:30) werden ab 13.06. auf der gekürzten Trasse Prag - Hradec Králové und zurück fahren. Auf dem Abschnitt zwischen Hradec Králové und Letohrad ersetzen sie die neuen Eilzüge Sp 1380 / 1383, die in den gleichen zeitlichen Lagen wie die ursprünglichen Schnellzüge fahren werden. Die Verbindung in Orlicer Vorlandes(?) mit der Regionsstadt wird somit erhalten, bei Reisen nach Prag wird es jedoch nötig sein in Hradec Králové umzusteigen.

Mit Blick auf den Ersatz der Schnellzüge durch die Eilzüge werden ab 01.09. an Arbeitstagen auf dem Abschnitt Týniště nad Orlicí. – Hradec Králové Hbf und zurück Verstärkungen gewährleistet. Der neue Eilzug Sp 1381 (Hradec Králové Hbf 16:40 - Týniště nad Orlicí 17:08 und auch der Schnellzug R 936, der auf dem Abschnitt Týniště nad Orlicí. – Hradec Králové Hbf um 6 – 7 Minuten früher fahren wird, als er ggw. fährt, d.h. von Týniště nad Orlicí um 06:25, werden die Beförderungskapazität erhöhen. Der Personenzug Os 5201 wird auf dem Abschnitt Hradec Králové Hbf – Hradec Králové-Slezské Předměstí um 6 Minuten früher fahren (d.h. von Hradec Králové Hbf neu um 06:33).

Strecke 026 Choceň – Týniště nad Orlicí – Náchod: Der Wochenendeilzug Sp 1799 (Náchod 05:52 – Choceň 06:53) wird von Náchod um 9 Minuten später abfahren, d.h. neu erst um 06:01. So entsteht ein neuer Anschluss vom Zug Sp 1841 von Broumov (Ankunft in Náchod um 05:59).

Strecke 032 Hradec Králové – Jaroměř – Trutnov: Während der Zeit der Vollsperrung der Straße II/285 zwischen Jaroměř und Rychnovek wird in größerem Maße der Eisenbahnverkehr zur Bedienung der Gemeinde Rychnovek genutzt. Das bestehende Angebot der Verbindungen erweitern neu eingeführte Züge und auch das zusätzliche (frei) Halten ausgewählter Züge. Jeden Arbeitstag werden vom 14.06. bis 17.09. Sonderzüge zwischen Jaroměř und Česká Skalice fahren. Die Abfahrten von Jaroměř werden sein um 9:44, 13:44 und 17:44, vom České Skalice um 10:01, 14:01 und 18:01. An der Haltestelle Rychnovek werden vom 13.06. bis 19.09. täglich zusätzlich (frei) auch die Züge Sp 1889 (Abfahrt um 08:37), Sp 1893 (Abfahrt um 12:37) und R 933 (Abfahrt um 20:24) halten.

Region Liberec

In der Region Liberec kommt es ab 13.06.2021 zu folgenden Änderungen bei den Zügen der ČD:

Strecke 030 Liberec – Stará Paka – Jaroměř: Ab Fahrplanwechsel Juni wird der Personenzug Os 5504 auf dem Abschnitt von Turnov nach Malá Skála an Samstagen nicht gewährleistet. In der Gegenrichtung wird an Samstagen auch der Zug Os 5509 auf diesem Abschnitt nicht fahren.

Strecke 034 Smržovka – Josefův Důl: Der Personenzug von Smržovka nach Josefův Důl mit Abfahrt um 10:52 (Os 26324) wird um 20 Minuten später fahren, d.h. um 11:12.

Strecke 035 Železný Brod – Tanvald: Der an Arbeitstagen fahrende Zug von Tanvald nach Plavy mit Abfahrt um 05:57 (Os 2604) wird um 6 Minuten später mit Abfahrt um 06:03 fahren. Der an Arbeitstagen fahrende Zug von Plavy nach Tanvald mit Ankunft um 06:20  (Os 26242) wird um 2 Minuten später ankommen.


Region Ústí

In der Region Ústí kommt es ab 13.06.2021 zu folgenden Änderungen bei den Zügen der ČD:

Strecke 072 Ústí nad Labem – Lysá nad Labem: Aus technologischen Gründen werden auf dieser Strecke einige Personenzüge in geringfügig angepassten Zeiten fahren. Die Personenzüge Os 6422 bis 6425, 6427 und 6428 werden ggüb. dem ggw. Fahrplan mit geringfügigen Abweichungen in der Größenordnung einiger Minuten fahren.

Strecke 073 Děčín – Ústí nad Labem: Der Personenzug Os 6241, der um 04:50 vom Bahnhof Děčín abfährt, wir neu um 2 Minuten früher abfahren, d.h. um 04:48.

Strecken 130 Děčín – Kadaň-Prunéřov und 132 Kadaň-Prunéřov – Kadaň – Hradec u Kadaně: In Kadaň-Prunéřov kommt es zu einer geringfügigen Anpassung des Übergangs aus Richtung Děčín, Ústí nad Labem und Teplice auf die Verbindungen nach Kadaň. Der Personenzug 17638, der bisher um 06:30 von der Station Kadaň-Prunéřov fuhr, wird neu um 8 Minuten später fahren (um 06:38) und das als Anschluss vom Zug Os 6800 von Děčín, der in Kadaň-Prunéřov um 06:36 ankommt. Der ursprüngliche Zug Os 7086 von Chomutov nach Kadaň-Prunéřov (Ankunft 06:26) fährt ab 13.06. nicht (mehr). In Zusammenhang mit dieser Anpassung wird auch die Verbindung Os 17643 zu einer geringfügig angepassten Zeit fahren, sie wird von Kadaň nach Kadaň-Prunéřov um 2 Minuten später als bisher (um 06:47) fahren.

Strecke 134 (Ústí nad Labem –) Teplice v Čechách – Litvínov: Bei den Personenzügen 6859 und 6856 wird es zu geringfügigen Verlagerungen im Minutenbereich kommen.

Regionen Karlovy Vary und Plzeň

Ab 13.06.2021 wird die ČD den Betrieb der neuen Eilzüge zwischen Plzeň, Mariánské Lázně, Cheb und Larlovy Vary aufnehmen. Diese neue Linie haben sich die Regionen Karlovy Vary und Plzeň beim nationalen Betreiber bestellt. Die neuen Verbindungen werden zumeist tagsüber im Zweistunden-Takt fahren und werden das Angebot der Fernverbindungen geeignet ergänzen. Darüber hinaus entsteht in Plzeň ein neuer, vorteilhafter Anschluss an die Linie Ex6 Prag – Domažlice – München. Die Eilzüge sichern zu beginn VT-Einheiten RegioShark ab, die spätestens bis Ende des ggw. Fahrplans ganz neue RegioPanter-Einheiten ablösen werden.
Im Zusammenhang mit der Einführung dieser neuen Eilzüge wird es in der Regio Karlovy Vary ab 13.06.2021 zu weiteren geringfügigen Anpassungen auf den Strecken 144 Loket předm. – Nová Role, 142 Karlovy Vary dol. n. – Potůčky und 148 Cheb – Luby u Chebu kommen. Auf der Strecke 178 Plzeň – Cheb werden die Züge Os 7353 und Os 7355 auf den Verkehrsstelle Valy u Mariánských Lázní und an den Haltestellen Salajna, Stebnice und Cheb-Všeboř neu nach Bedarf halten. Aufgrund der Verschiebung der Termine des Anhaltens der MFF wird es analog auch zur Änderung der Termine der Fahrten der populären „Festivalzüge“ von Karlovy Vary dol. n. nach Loket und Nová Role kommen.

In der Region Plzeň wird der Umfang des Betriebs zweier Personenzugpaare auf der Strecke 184 Planá u Mariánských Lázní – Domažlice auf dem Abschnitt Planá u M. Lázní – Tachov angepasst. Die Personenzüge Os 7254 / 7259 werden nur über die Wochenenden und im Juli und August fahren (ursprünglich sollten sie täglich fahren). Umgekehrt werden die Züge Os 7262 / 7263 ab 02.10. einschließlich samstags täglich fahren (nach dem ursprünglichen Fahrplan sollten sie an Samstagen nicht fahren).


Region Südböhmen

Auf Basis der Anforderungen der Region Südböhmen wird der Umfang des Betriebs einiger Regionalzüge der ČD, besonders im Zeitraum außerhalb des Schulunterrichts (d.h. über die Sommer und Herbstferien), eingeschränkt. Es handelt sich überwiegend um Verbindungen im Vorortverkehr, die bisher das Beförderungsangebot an Arbeitstagen verstärkten.

Strecken 190 České Budějovice – Protivín – Strakonice (– Plzeň) und 200 Protivín – Písek – Zdice: Im Zeitraum außerhalb des Schulunterrichts werden die Verstärkerpersonenzüge von České Budějovice nach Zliv bzw. Dívčice und zurück nicht fahren und ein Eilzugpaar zwischen der Regionsstadt und Pisek wird nicht gewährleistet (Sp 1984 und 1989). Diese Züge fuhren bisher jeden Arbeitstag. Einige Züge werden auf verkürzter Strecke fahren oder werden ganz ausgelegt.

Strecke 200 Zdice – Protivín: Der Personenzug um 06:15 von Pisek nach Březnice (Os 7943) wird im Zeitraum außerhalb des Schulunterrichts an Arbeitstagen nicht fahren. Der Zug von Březnice um 08:18 nach Protivín (Os 7948) wird im Zeitraum der Sommerferien nur an Wochenenden und Feiertagen fahren, ab 01.09. wird er wieder täglich fahren (außer am 27. Und 29.10.).

Strecken 196 und 195 České Budějovice – Rybník – Lipno nad Vltavou: Aus der Regionsstadt kommend in Richtung Lipno nad Vltavou wird ab 02.10. eine Nachmittagsverbindung ausgelegt. In Richtung Lipno werden die Verbindungen Os 3881 / 18834 (Abfahrt České Budějovice um 13:02, Ankunft in Lipno nad Vltavou um 14:48) nicht fahren, in der Gegenrichtung dann die Verbindungen 18835 / 3884 (Abfahrt Lipno um 15:15, Ankunft in České Budějovice um 16:57).

Strecke 199 České Budějovice – České Velenice: Ein Zugpaar zwischen České Velenice und České Budějovice wird im Zeitraum außerhalb des Schulunterrichts nicht gewährleistet. Es handelt sich um die Verbindungen, Os 2174 (České Velenice 16:03 – České Budějovice 16:50) und Os 2175 (České Budějovice 17:10 – České Velenice 17:57), die unter neuen Nummern fahren werden.
Strecke 201 Tábor – Písek – Ražice: Auf dieser Strecke werden die Vormittagszüge Os 8426 und 8427 zwischen Tábor und Pisek ausgelegt. Auf dem Abschnitt Tábor – Milevsko und zurück werden zwei zeitige Frühzüge Os 8420 a 8441 neu nur im Zeitraum des Schulunterrichts fahren.

Strecke 202 Tábor – Bechyně: Zwei Zugpaare werden auf dieser Strecke ausgelegt (Os 28432, 28433, 28436 und 28437). Das Zugpaar 28420 / 28423 wird nur an Arbeitstagen fahren, die Verbindungen 28434 / 28435 werden vom 03.07. bis 29.08. an Wochenenden und Feiertagen fahren. Die 2 Zugpaare (Os 28412, 28415, 28416 und 28419) werden im Zeitraum vom 28.06. bis 03.09. täglich fahren, somit auch an den Wochenenden und Feiertagen (sonst fahren sie nur an Arbeitstagen).


Strecken 203 Strakonice – Březnice und 200 Zdice – Protivín: Die Züge 7904 / 7909, die bisher zwischen Beroun und Blatná fuhren, werden neu nicht mehr auf dem Abschnitt Březnice – Blatná und zurück fahren. Die Züge Os 7906 / 7917 werden neu auf dem Abschnitt Březnice – Blatná und zurück im Zeitraum bis 29.10. nur an Arbeitstagen fahren, ab 03.09. werden sie täglich fahren (bisher fuhren sie jeden Tag). (Kommt mir ein wenig missverständlich vor).

Strecken 220 Prag – Tábor - České Budějovice und 225 České Budějovice – Veselí nad Lužnicí – Havlíčkův Brod: Der Eilzug Sp 1739 (Jindřichův Hradec 15:44 – České Budějovice 16:59) wird auf dem Abschnitt Veselí nad Lužnicí – České Budějovice nur im Zeitraum des Schulunterrichts fahren. Ähnliche Einschränkungen werden auch bei den Personenzügen Os 8210, 8211 und 8232 zwischen České Budějovice bzw. Veselí nad Lužnicí und Tábor gelten. Die Züge Os 8207 und 8216 werden im Zeitraum der Sommerferien zwischen České Budějovice und Veselí nad Lužnicí nur an Wochenenden und Feiertagen fahren, danach wieder täglich (außer in den Herbstferien). Die Personenzüge 8240 und 8322 werden auf der Strecke České Budějovice (21:05) – Jindřichův Hradec (22:16) als eine Verbindung Os 8322 fahren.

Strecke 226 Veselí nad Lužnicí – České Velenice: Die Personenzüge Os 8715, 8722 und 8723 werden nur an Arbeitstagen außerhalb des Zeitraums der Sommerferien fahren.

Regionen Südmähren und Vysočina

Auf Basis der Anforderungen der Region Südmähren werden in den Spitzen der Arbeitstage von 13.06. bis 30.06.2021 die Takte auf den Linien S2 zwischen Rájec-Jestřebí bzw. Skalice nad Svitavou und Brno und auf S3 zwischen Tišnov und Brno von 15 auf 30 Minuten verlängert. Über die Ferien werden diese Verbindungen nicht fahren und ihr Betrieb wird am 01.09.2021 wieder aufgenommen. Auf der Strecke 255 Zaječí – Čejč – Hodonín wird im Zeitraum vom 01.07. bis 31.08. ein Zugpaar auf dem Abschnitt Čejč – Hodonín und zurück fahren. Es handelt sich um die Züge Os 14509 und Os 14510. Vom 13.06.2021 bis zum Ende des Fahrplans 2020/2021 werden gleichzeitig auch alle mitternächtlichen Wochenendzüge auf dem Gebiet der Region Südmähren ausgelegt.


Strecke 240 Brno – Zastávka u Brna – Jihlava: Ab 13.06. 2021 wird auf Basis der Anforderung des Bestellers des Verkehrs die mitternächtliche Wochenendverbindung Os 4800 (Brno Hbf 00:38 – Náměšť nad Oslavou 01:45, Ersatz Busverkehr). Für den Zug Os 4863 (Zastávka u Brna 22:42 – Brno Hbf 23:22) wird nicht mal eine ersatzweise Busverbindung auf dem Gebiet der Region Südmähren fahren, die bisher Teil der Bestellung der Region Vysočina war. Schon im Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Covid-19-Epidemie fuhren beide Verbindungen nicht.

Strecke 244 Brno – Moravské Bránice – Ivančice / Hrušovany nad Jevišovkou-Šanov: Auf dieser Strecke werden die mitternächtlichen Wochenendzüge von Ivančice um 23:46 nach Brno (Os 4481, bzw. ggw. während der Sperrung Os 11443) und der Zug in der Gegenrichtung von Brno Hbf nach Ivančice um 00:44 (Os 4480 bzw. während der Sperrung Os 11444).

Strecken 250 Brno – Tišnov (– Havlíčkův Brod – Prag), 251 Hustopeče u Brna / Židlochovice – Brno – Tišnov, 252 Brno – Šakvice – Břeclav, 330 Břeclav – Hodonín (– Přerov): Auf diesen Strecken werden die mitternächtlichen Wochenendverbindungen Sp 1788 (Břeclav 23:11 – Brno Hbf  23:51), Sp 4244 (Hodonín 23:45 – Břeclav 23:59), Os 4629 (Brno Hbf  00:44 – Hodonín 02:00), Os 4676 (Brno Hbf 00:47 – Tišnov 01:24) und Os 4677 (Tišnov 23:44 – Brno Hbf 00:22) und auch der Frühzug Sp 1789 (Brno hl. n. 04:10 – Břeclav 04:46) montags ausgelegt.

Strecken 260 Česká Třebová – Brno – Vyškov na Moravě und 262 Skalice nad Vltavou – Velké Opatovice: Auf diesen Strecken werden die mitternächtlichen Wochenendzüge Os 4015 (Skalice n. Svit. 23:05 – Brno Hbf 23:54), Os 4040 (Brno Hbf 00:44 – Boskovice 01:41) und Os 14731 (Boskovice 01:45 – Skalice n. Svit. 01:52) ausgelegt.

Strecke 340 Brno – Uherské Hradiště: Ab 13.06. werden auf dieser Strecke die mitternächtlichen Wochenendzüge Os 4184 (Veselí nad Moravou 23:05 – Kyjov 23:30) a Os 4141 (Brno Hbf 00:44 – Nesovice 01:34) nicht fahren.

Die Übersicht aller Änderungen bei den Regionalzügen in der Region Südmähren gibt es auf diesen Webseiten.


Region Mährisch-Schlesien

Auf der Strecke 320 werden alle bestehenden Personenzüge der Relation (Bohumín –) Dětmarovice – Petrovice u Karviné (Os 3001 – 3042) nur bis 31.08. fahren. Ab 01.09. ersetzen sie 4 Zugpaare, die an Arbeitstagen fahren werden, von Bohumín werden sie um 05:27, 07:15, 13:28 und 15:23 abfahren (Os 3007, 3051, 3367 und 3053) und von Petrovice um 05:47, 07:35, 14:27 und 16:24 (Os 3000, 3008,3054 und 3056). Die Züge auf dieser Linie wurden bisher von VT der Reihe 810 abgesichert (ggw. Busersatzverkehr), ab September werden bei den neuen Zügen kapazitätsreichere Garnituren der Reihe 650 RegioPanter bzw. 471 CityElefant eingesetzt. Die Züge Os 3051, 3053, 3054 und 3056 werden an Arbeitstagen auf der Strecke Petrovice u Karviné – Bohumín – Mošnov, Ostrava Airport und zurück fahren, der Zug Os 3367 wird von Suchdol nad Odrou do Petrovic u Karviné fahren. Auf der Strecke 271 werden ab 13.06. die „Charterpersonenzüge“ Os 3060 und 3061 auf dem Abschnitt Bohumín – Ostrava-Svinov – Mošnov, Ostrava Airport nicht fahren. Die Züge Os 3062 bis 3069 werden anstelle des Zeitraums vom 13.06. bis 09.09. nur an den Tagen 18. Und 189.09. 2021 während der Aktion „Nato-Tage“ fahren. Im Zusammenhang mit dieser Einschränkung werden die Züge Os 2932 und 2937 um den Abschnitt zwischen Ostrava-Svinov und Studénka verlängert und die und die Züge Os 3051 und 3057 werden auf auch auf dem Abschnitt Ostrava Hbf  – Bohumín, bzw. Ostrava-Svinov – Bohumín (außer zu den Nato-Tagen) fahren. Im Zusammenhang mit dem Absagen der Sommerfestivals „Colours of Ostrava“ und „Beats for Love“ werden an den Tagen 03. bis 06.07. und 15. bis 18.07.2021 die zur Abfuhr der Besucher bestimmten Züge  die Verbindungen Os 3198 (Ostrava střed 02:16 – Frýdlant nad Ostravicí 02:58), Os 3498 (Ostrava střed 02:14 – Opava východ 02:59) und Os 2899 (Ostrava střed 02:13 – Návsí 03:11) nicht fahren.

Region Zlín

Bei den Zügen der ČD kommt es in der Region Zlín zu einer geringfügigen Änderung und das auf der Strecke 281 Valašské Meziříčí – Rožnov pod Radhoštěm. Von Rožnov pod Radhoštěm nach Valašské Meziříčí wird während der Sommerferien an Samstagen anstelle des ursprünglichen Zuges Os 13218 (Abfahrt von Rožnov p. R. um 17:38) die spätere Verbindung Os 13216 (Abfahrt von Rožnov um 18:27) fahren. Der bequeme Anschluss an den über Bystřici pod Hostýnem und Kroměříž nach Brno Eilzug Sp 1784 wird so nicht nur an Sonn- und Feiertagen gewährleistet sondern gerade auch an den Feriensamstagen. Ab September wird an Samstagen wieder der frühere Zug Os 13218 gewährleistet.

Region Olomouc

In der Region Olomouc kommt es ab 13.06.2021 zu keinen geplanten Änderungen.

Übersicht durch die ČD ausgearbeitet.



Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock