Ein BÜ-Unikum verschwindet (m. 1 Link)
#1
Guten Morgen werte Leser,

wieder gab es was Neues von der Infrastruktur - Beitrag vom heutigen 23.05. - "Das Ende eines bizarren BÜ. Der Lokführer muss vor ihm anhalten und die Schranken senken".

Aus dem tschechischen Eisenbahnnetz verschwindet ein BÜ, der in seiner Art der Sicherung keine Parallelen hat. Wenn sich der Zug auf der Strecke von Trutov ins polnische Lubawka in Královec der Landstraße I/16 nähert, muss der Lokführer selbst anhalten, sich selbst die Schranken senken, dann die Straße überqueren und die Schranken wieder heben. Dies wird jetzt ein üblicher BÜ mit automatischer Steuerung ablösen.

Die SŽ schrieb schon einen Auftrag für eine Firma aus, die an dem BÜ eine dem 21. Jahrhundert entsprechende Sicherungstechnik installiert. Der Auftrag hat einen geschätzten Preis von 11 Mio. Kronen. "Mit der Realisierung des Baus wird es zur Beseitigung der technisch veralteten Ausrüstung kommen, die in schlechtem Zustand ist und zur Erhöhung der Sicherheit für die Teilnehmer des Straßen- und Schienenverkehrs. Der Bau wird während des Betriebs des Eisenbahnverkehrs durchgeführt," merkte die SŽ in der Vergabedokumentation an. Sie rechnet damit, dass der BÜ bis Ende November fertig sein wird.

"Damit wird man 5 - 7 Minuten Fahrzeit  einsparen," schätzt der Vorstandsvorsitzende Peter Bosáček von der Gesellschaft GW Train Regio, die auf dieser Strecke Personenzüge betreibt.

Die SŽ entschied sich nach einigen Anforderungen des Betreibers zum Umbau des BÜ. "Wir machten wiederholt auf dieses Bizarre aufmerksam, geholfen hat und erst die Intervention der Region Hradec Králové," ergänzte Bosáček.

Die Gebietsleitung Hradec Králové hatte sich dabei früher entschieden in andere BÜ zu investieren, z.B. Schranken über die Straße I/14 in Jablonec nad Jizerou, auf einer Strecke wo es minimalen Betrieb gibt. In Královec wird der BÜ ggw. wegen des Verbots des Personenverkehrs nach Polen nicht genutzt, der ursprüngliche Fahrplan vor den Kürzungen wegen der Corona-Virus-Pandemie zählte 6 Zugpaare täglich.


Anm.: Im Beitrag ist auch noch ein Video dazu eingestellt.

Link zu zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste