Übersicht der Geschwindigkeitsanhebungen (m. 1 Link)
#1
Guten Abend werte Leser,

das Netz arbeitet ja immer wieder auch am flinkeren Fahren - Beitrag vom heutigen 29.06. - "In der Übersicht: Wo man 200 km/h fahren wird. Die SŽ bereitet die Erhöhung der Geschwindigkeit auf weiteren Abschnitten vor".

Die SŽ schrieb in den letzten Tagen einen Auftrag aus, der ein weiterer Vorschub für den vorbereiteten Plan ist, auf einem Teil des tschechischen Eisenbahnnetzes eine Geschwindigkeit von 200 km/h einzuführen. Es geht um die Vorbereitung der Modernisierung der Strecke zwischen Brno und Břeclav, konkret um den Abschnitt Šakvice - Břeclav.

Es handelt sich um die Strecke, wo die SŽ zu Beginn des Jahres in Beisein der Medien die 200 einige Wochen getestet hat. im Auftrag sucht man einen Bearbeiter der Zielrichtung des Projekts. Diese soll auch die Kosten für derartige Anpassungen aufzeigen. Gebaut werden sollte in den Jahren 2026 - 2028.

Laut dem Sprecher der SŽ, Marek Illiaš, führte man auf dem Abschnitt insgesamt 7 Versuchsfahrten mit 200 km/h durch. "Das Hauptziel dieser Versuchsfahrten war es, die Funktionalität des europäischen Zugsicherungssystems ETCS auch bei Geschwindigkeiten von 200 km/h und das Zusammenwirkung zwischen Strecken- und Bordteil des Systems zu testen und zu überprüfen. Die Installation dieses System ist. u.a. eine der notwendigen Bedingungen zur schrittweisen Erhöhung der Geschwindigkeit auf der tschechischen Eisenbahn über die heutigen 160 km/h. Mit diesen Prüfungen wurde die volle Funktionalität dieses Systems auf den Strecken der SŽ bei Geschwindigkeiten über 160 km/h nachgewiesen," sagte Illiaš. Laut ihm zeigten die Test auch das Zusammenwirkung zwischen Strecken- und Bordteil des Systems ETCS. "Es lief ohne irgendwelche Fehler durch und bestätigte die volle Funktionalität des Systems ETCS auch bei Geschwindigkeiten von 200 km/h," ergänzte Illiaš.

Die SŽ hat eine Reihe von Abschnitten ausgewählt (siehe unten), wo sie die Geschwindigkeit auf 200 km/h erhöhen will. Außer denen, wo schon der Bau oder irgendeine Art der Vorbereitung läuft, handelt es sich noch um weitere Abschnitte in der Phase der Prüfung, ob sie Sinn haben. "Es wurden weitere Abschnitte untersucht, bei denen vorerst keine Projektvorbereitung eingeleitet wurde. Es handelt sich z.B. um die Abschnitte Pardubice – Uhersko, Olomouc – Brodek u Přerova, Kolín – Pardubice,“ ergänzte Illiaš.

Laut Illiaš lässt sich vorerst nicht bestimmen, welcher Abschnitt als erstes für 200 km/h vorbereitet werden wird. "Der Abschnitte, die technisch auf die Einführung einer Geschwindigkeit von 200 km/h vorbereitet werden, wird es mehr geben. Der Abschnitt, der als erster mit der Geschwindigkeit von 200 km/h startet wird, wird vom  gewählten Vorgehen der Einführung des ausschließlichen Betriebs von ETCS auf dem Eisenbahnnetz in der Tschechischen Republik abhängen," fügte Illiaš hinzu. Der ausschließliche Betrieb soll im Jahre 2025 anfangen.

Wo wurde eine Geschwindigkeit von 200 km/h geplant oder untersucht?


Ejpovice – Plzeň Doubravka: Das Vergabeverfahren für die Ausarbeitung der Zielrichtung des Projekts, dass aus dem ausgearbeiteten technischen Nachweis hervorgeht, wird durchgeführt.

Sudoměřice – Votice: Realisierung des Baus läuft

Soběslav – Doubí: Realisierung des Baus läuft

Nemanice – Ševětín: Die Ausarbeitung der Baudokumentation läuft.

Uhersko – Choceň: die Aktualisierung der Zielrichtung des Projekts ist abgeschlossen, die Baudokumentation ist in Arbeit

Ševětín – Veselí n. L.: es wird eine die Bedingungen für die Einführung einer Geschwindigkeit von 200 km/h untersuchende Studie ausgearbeitet

Brno – Přerov: Phase der Zielrichtung des Projekts und der Dokumentation für den Gebietsentscheid (insgesamt 5 Baustellen), alles auf Grundlage der genehmigten Machbarkeitsstudie

Plzeň – Domažlice (Abschnitt Abzw. Nová Hospoda – Stod: Phase der Dokumentation für den Gebietsentscheid, Abschnitte Stod – Holýšov und Blížejov – Domažlice: Phase der Zielrichtung des Projekts, ales auf Grundlage der genehmigten Aktualisierung  der Machbarkeitsstudie.


Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Zitieren
#2
Hallo,

zum Teil sind die im Artikel genannten Abschnitte aber ziemlich kurz, als daß ein Beschleunigen auf 200 km/h nutzte (vom Energieaufwand ganz zu Schweigen).

Ahoj
[Bild: auto.gif] erzeugt [Bild: smrt.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste