Slowakei 2020 - (K)eine Notlösung / Teil 2 (m. 17 B.)
#1
Hallo liebe Mitleser,

heute geht es weiter mit Teil 2 der Slowakei-Tour.

Teil 1 gibt es hier : Teil 1 Laminatkas im Personenzugdienst, Tag 1

Teil 2 Laminatkas im Personenzugdienst, Tag 2

Freitag, 4.9.2020

Wir schreiben Freitag, den 4.9.2020. Da die Laminatkas im Personenzugdienst nur Montag bis Freitag ausreichend im Einsatz sind, musste ich mir schon ernstliche Gedanken über die nächsten Tage machen. In jedem Falle hieß es Umsetzen in eine andere Region. Da auch der Güterverkehr rund um Plešivec eine werktägliche Angelegenheit ist, peilte ich die KBS 172 / 173, vor allem die bekannten Motive in und um Telgart an. Dort hatten wir schon 2012 mal geguckt, aber während unserer Slowakei-Tour, die (fast) keine war, nur das Motiv in Dedinky umgesetzt : Eine Slowakei-Tour, die ( fast ) keine war. Allerdings sollte auch das Wetter eine unangenehme Wendung nehmen. Der morgige Samstag müsste noch gut sein, aber dann zwei bis drei Tage richtig schlecht, hier verschlechterten sich die Prognosen seit meiner Anreise kontinuierlich.

Aber erst mal hieß es um 5.45 Uhr raus aus dem Pensionszimmer und das Auto gepackt. Es musste ein Motiv gefunden werden für den ersten Personenzug von Nové Zámky nach Zvolen. Ich wollte mir den Bahnhof Kalná nad Hronom ansehen. Auf dem Weg dorthin kam mir in Radava in den Sinn, dass ja vorher noch ein Gegenzug kommen könnte. Und tatsächlich, nur wenige Minuten sollten abzuwarten sein, die Sonne war gerade aufgegangen.

[Bild: dsc_8798slj68.jpg]
240 115 mit Os 5204 Levice - Nové Zámky in Radava, 4.9.2020

Der Bahnhof Kalná nad Hronom gefiel mir nicht wirklich, zwar war er ob seines sozialistischen Baustils schon interessant, hatte aber schon moderne LED-Lampen erhalten, die ich potthäßlich finde. Ein Manko in der Slowakei, wie ich finde, denn gefühlt das ganze Land hat hier wohl eine Sammelbestellung aufgegeben, egal ob entlang der Strassen oder auf Bahnhöfen ...

Während der Fahrt fiel mir aber noch der Bahnhof Lok auf, der gut im Licht lag. Also dorthin zurück.

[Bild: dsc_8819oikld.jpg]
240 022 mit Os 5205 Nové Zámky - Levice in Lok, 4.9.2020

Schöne Lok in Lok Smile

Für den nächsten Zug hatte ich die Haltestelle in Šurany auf dem Merkzettel. Das Licht passte noch gut, aber von Nordwesten zog schon früh ein Wolkenband herein, ich hoffte, dass es noch bis zur Vormittagspause Zeit lässt.

[Bild: dsc_8828q0juq.jpg]
240 115 mit Os 5209 Nové Zámky - Levice in Šurany zástavka, 4.9.2020

Den nächsten Personenzug von Levice wartete ich in Hul ab. Auch der dortige Bahnhof wurde aber schon mit modernen Lampen ausgestattet, so dass das (auch noch) Streiflichtbild nicht so zeigenswert ist. Aber für Šurany rechnete ich mir Frontlicht aus, was prinzipiell richtig war. Als ich dort ankam war der Zug schon auf Gleis 1 im Schatten eingefahren und in der Ausfahrt jede Menge orangene Männchen im Einsatz. Die einen mähten das Gleisumfeld frei, die anderen vermaßen den Gleisbereich. Also wenig Chance, das gewünschte Motiv mit dem Stellwerk umzusetzen.

Zunächst kam aber der Personenzug aus Prievidza :

[Bild: dsc_8856j3kg5.jpg]
736 105 mit Os 5008 Prievidza - Nové Zámky in Šurany, 4.9.2020

Für die Ausfahrt der Laminatka stellte ich mich so weit am Bahnhofsende auf, wie es ging und konnte damit die orangenen Männchen auf ein Minimum reduzieren :

[Bild: dsc_8871pvkpc.jpg]
240 030 mit Os 5208 Levice - Nové Zámky in Šurany, 4.9.2020

Als nächstes stand ein Schnellzug nach Košice auf dem Programm. Hier war es immer ein Glücksspiel, ob eine Laminatka oder eine 362 drauf ist. Mein nächster Anlaufpunkt war der Bahnhof Úlany nad Žitavou. Leider war ein großer Baumschatten im Gleisbereich, so dass man frühzeitig abdrücken musste, aber immerhin hing eine Laminatka am Schnellzug :

[Bild: dsc_8879xrju2.jpg]
240 089 mit R 811 SITNO Bratislava - Košice in Úlany nad Žitavou, 4.9.2020

Wie man sieht, war die Wolkenfront mittlerweile angekommen und das Bild wäre fast schief gegangen. Nun war Laminatka-Pause bis kurz nach 12.00 Uhr, ich hatte also gut 2 1/2 Stunden frei, die ich mal dazu nutzte, an die KBS 135 Nové Zámky - Komárno zu fahren. Dort sollten gerade in der hiesigen Zugpause zwei Laminatka-bespannte Personenzüge fahren, allerdings war es ja jetzt ziemlich dunkel. So besah ich die erste Leistung ohne Sonne in Hurbanovo, tankte den Wagen voll und guckte mir die örtliche Brauerei des goldenen Fasans mal von außen an  Prost . Es stören nur die vielen Heineken-Schilder ...

Da die Wolkendecke wieder löchriger wurde, hoffte ich auf Licht beim zweiten Personenzug in Bajč. Kurz war es richtig gut ausgeleuchtet, aber bei Zugeinfahrt war alles dahin und nur noch Hilfslicht am Werk :

[Bild: dsc_8903ekjgc.jpg]
240 030 mit Os 4815 Nové Zámky - Komárno in Bajč, 4.9.2020

Von Westen her zog die Wolkenfront durch, wie es der Wolkenradar vermuten ließ. Ich musste mich jetzt zwar wieder nach Osten verschieben, hatte aber Hoffnung, da ich noch eine Stunde Zeit hatte bis zur nächsten Leistung, die ich in Beša erlegen wollte. Dort angekommen erst ein Schreck, weil ein MVT direkt vor dem Aufnahmsgebäude abgestellt war. Man konnte aber beides arrangieren und die Sonne war wieder da :

[Bild: dsc_8911g8jzt.jpg]
MVTV 02-23 und 240 115 mit Os 5216 Levice - Nové Zámky in Beša, 4.9.2020

In Podhájska wollte ich den nächsten Schnellzug nach Bratislava aufnehmen. Es war aber noch Zeit und ich wartete im Schatten und beschäftigte mich mit der abendlichen Unterkunft, die noch nicht gebucht war, als ein Güterzug mit Laminatka hinten und vorne Richtung Zvolen durchfuhr, gottseidank also nicht in Lichtrichtung. Für den Fall, dass so etwas auch aus der richtigen Richtung kommen könnte, begab ich mich in Position, musste aber ewig in der Sonne schmoren, da der Schnellzug 45 Minuten Verspätung hatte :

[Bild: dsc_8921vokgp.jpg]
240 097 mit R 836 TEKOV Košice - Bratislava in Podhájska, 4.9.2020

Mit dem nächsten Personenzug aus Zvolen kam wieder 240 022 :

[Bild: dsc_89525ejc4.jpg]
240 022 mit Os 5220 Zvolen - Nové Zámky in Úlany nad Žitavou, 4.9.2020

Rund um Úlany nad Žitavou gab es einige Motive, zum Teil mehr schlecht als recht, aber für diese Tageszeit / diesen Sonnenstand war es nicht leicht etwas ordentliches zu finden.

[Bild: dsc_8970qikfc.jpg]
240 089 mit R 839 URPÍN Bratislava - Košice zwischen Úlany nad Žitavou und Hul beim Überqueren des Flusses Žitava, 4.9.2020

Dann stellte ich mich für einen Querschuss nur wenige hundert Meter vom letzten Motiv auf. Allerdings musst man in Habacht-Stellung direkt neben der Hauptstrasse verharren, weil man den Zug wegen der stark befahrenen Strasse nicht hören konnte. Der Fahrplan war mittlerweile auch für die Personenzüge offenbar eine unverbindliche Empfehlung, was das Ganze nicht einfacher machte. Aber als der Zug kam hupte irgendsoein vorbeifahrender Depp, so dass ich die Kamera verriss und das Bild im Eimer war. Verärgert suchte ich ein Motiv für den nächsten Südfahrer mit der Option, diesen zu überholen und noch einen Versuch bei Úlany nad Žitavou zu wagen. Fündig wurde ich bei Pozba :

[Bild: dsc_898780kco.jpg]
240 054 mit Os 5224 Zvolen - Nové Zámky zwischen Pozba und Podhájska, 4.9.2020

Der zweite Versuch bei Úlany nad Žitavou begann wieder nervenaufreibend. Ich fotografierte ja über ein Gemüsefeld hinweg, was die Eigentümerin des Feldes dazu bewog mit einem völlig überdiemnsionierten SUV auf der Schnellstrasse entgegen der Fahrtrichtung auf mich zuzufahren und zu fragen, was ich hier wohl fotografiere, etwa ihre Kohlköpfe  Angry , ich konnte sie beruhigen und das Bild konnte angefertigt werden :

[Bild: dsc_8990n6kst.jpg]
240 054 mit Os 5224 Zvolen - Nové Zámky zwischen Hul und Úlany nad Žitavou, 4.9.2020

Der Tag neigte sich dem Ende zu, in Šurany wollte ich noch auf den Steg, der die Bahnanlagen überspannt. Das sollte jetzt lichtmäßig gehen. Eine kleine Erhöhungshilfe benötigte ich, für mich reichte ein leerer Bierkasten, den ich immer für solche Zwecke mitführe.

[Bild: dsc_901886k75.jpg]
240 092 mit Os 5243 Nové Zámky - Nová Baňa und 240 097 mit R 815 SLATINA Bratislava - Košice in Šurany, 4.9.2020

Den Os nach Nová Baňa wollte ich noch verfolgen um eventuell irgendwo ein Streiflichtbild zu machen. In Úlany nad Žitavou stellte ich fest, dass der Zug im Bahnhof stand, offenbar kam noch der hoffnungslos verspätete Schnellzug von Košice entgegen, der durchgelassen werden musste. Ich wendete und stellte mich an einer heiligenverehrenden Wegmarkung in Sichtweite des Bahnhofs Úlany nad Žitavou auf :

[Bild: dsc_9030acjhb.jpg]
362 006 mit R 840 URPÍN Košice - Bratislava in Úlany nad Žitavou, 4.9.2020

Den Os nach Nová Baňa ließ ich ziehen und machte mich auf die Suche nach einer Stelle für den letzten fotografierbaren Südfahrer. Als ich auf Beša zufuhr sah ich schon von Weitem etwas Gelb-Rotes im Bahnhof stehen, ein Güterzug in Lichtrichtung ? Ich fuhr zum Bahnhof und tatsächlich ein schöner gemischter Güterzug, der nur noch die Kreuzung mit dem Os nach Nová Baňa abwartete. Der war auch schon im Anmarsch als ich wieder vom Bahnhof wegfuhr. Ich hatte allerdings schon eine schöne Kurve vor Podhájska im Sinn, wo ich gerade noch rechtzeitig eintraf :

[Bild: dsc_9038vpk6i.jpg]
240 140 mit einem Güterzug von Zvolen in Richtung Šurany zwischen Pozba und Podhájska, 4.9.2020

Dort blieb ich gleich und wartete ein paar hundert Meter weiter nördlich auf den nächsten Os :

[Bild: dsc_90466xke3.jpg]
240 115 mit Os 4931 Levice - Nové Zámky zwischen Pozba und Podhájska, 4.9.2020

Das war das letzte Bild für diesen Tag. Zwischenzeitlich hatte ich ein Zimmer im Motel Route 66 in Podbrezová-Lopej reserviert. Als ich dort ankam war es schon 20.30 Uhr durch und ich bekam mit Ach und Krach noch ein Abendessen. Alles in allem war das Motel in Ordnung, mehr aber auch nicht. Von dort sollte die Anfahrt nach Telgart am nächsten Morgen erträglich sein, eine Stunde veranschlagte der Routenplaner.

Wie es weitergeht und was es mit den dunklen Wolken über Telgart auf sich hat, lest ihr im nächsten Teil.

Viele Grüße
Robert
Folgende Nutzer haben sich bei RRo für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse, Dejue, Der Muldentalbahner, DGL, HaMa Schmid, herzstueckig, img893, Jens Klose, jm f, KSWE, LVT, rich810, Sören Heise, ungarische Methode, wxdf
Zitieren
#2
Danke für den hervorragenden Bildbericht! Glück, dass die 022 im Einsatz war (fehlt mir immer noch) und einige Schnellzüge mit 240 bespannt waren, wobei letzteres mittlerweile ja zumindest bei einigen Zügen eher Regel als Ausnahme ist.


Gruß Nico
Zitieren
#3
Hallo Robert,

hast schöne Bilder zusammentragen können, danke fürs Zeigen!
Schön auch, dass Du die Retrolok mehfach erwischt hast. Mein persönlicher Favorit bisher ist das erste Bild mit dem Glint in Radava  Ok
Bin schon auf weitere Fotos von deiner Tour gespannt.

Viele Grüße

Martin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste