Privates Eisenbahnmuseum in Tochovice entsteht
#1
Lightbulb 
In Tochovice in der Region Příbram wird ein kleines Eisenbahnmuseum eingerichtet. "Es begann, als ein Beamter in den Vierzigern anfing, alte Eisenbahnsachen zu sammeln", lacht Daniel Suk, der Gründer der Eisenbahnausstellung. Der erste Impuls war der Kauf eines Wächterhauses von den Eltern, wie das Eisenbahnhaus im Eisenbahnjargon genannt wird, und der Bau einer Pergola.
"Als die Pergola stand, fragte ich mich für einen Moment, in welchem Geist ich sie machen würde. Am Ende fiel die Wahl auf den Eisenbahnstil, der hier passt, und wir sind auch direkt an der Haltestelle ", fährt Daniel Suk fort.
Da er als Beamter nicht Unternehmer sein kann, sind öffentliche Besuche einstweilen kostenlos. "Ich möchte, dass Menschen mit ihren Kindern hierher kommen, die die Vergangenheit der Eisenbahn kennen, und Großeltern, diesich zum Beispiel an ihre Jugend erinnern ", erklärt Suk.
Bisher ist es weniger ein Eisenbahnmuseum als eine Sammlung eines Enthusiasten. "Ich habe angefangen, Eisenbahnsachen zu sammeln, und heute finden Sie zum Beispiel die Kabine des Brejlovec 750.346-9 aus Trutnov, mechanische Signale, Eisenbahnlampen, Schilder und andere interessante Dinge", erklärt Suk auf der Website des Dorfes Tochovice.
Die wahrscheinlich größte Rarität, die Sie im Wächterhaus finden, ist ein über 100 Jahre altes Hekaphon. Dies ist ein Glockensignal, dessen Aufgabe es war, das Bahnhofs- und Streckenpersonal über die Abfahrt des Zuges vom Bahnhof, die Einfahrt des Zuges in den Bahnhof, Schäden an der Linie und andere vereinbarte Signale zu informieren. Alle Wächter der Strecke zwischen zwei Stationen hörten die Glocke gleichzeitig.
Neben der Kabine der Lokomotive verfügt der Sammler bereits über einen eigenen Wagen. "Man denkt, das ist genug, aber ich bin wahrscheinlich wirklich verrückt. Sobald die Brille kam, fing ich an, überall im Netz nach einem Wagen zu suchen. "Die Kabine einer Lokomotive ohne Wagen ist so nichts wert", lächelte er.
Am Ende hatte er Erfolg und er fand den Wagen nur wenige Kilometer von Tochovice entfernt. "In Zukunft möchte ich den Wagen in so ein kleines Eisenbahnmuseum verwandeln, und wenn ich alle Genehmigungen bekomme, möchte ich mit der Zeit ein gutes Bier, Limonade und mehr zapfen", freut sich Suk.
Quelle: https://berounsky.denik.cz/z-regionu/pod...ozici.html
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#2
Ahoj,

den Führerstand der 750 346-9 samt Container an der trat'200 sieht man vom Zug aus, wenn man während der Fahrt von Březnice nach Příbram links aus dem Fenster sieht. Das Gespann befindet sich hinter einer Umzäunung mit Stacheldraht etwa sieben Meter neben der Bahnstrecke. Das war mir bereits vor zwei Jahren aufgefallen, als ich Abschied von den Schnellzugleistungen der ČD auf dieser Strecke genommen hatte. Doch für eine Fahrtunterbrechung fehlte mir die Zeit, denn es galt, das letzte Betriebsjahr der ČD-Rychliks auf dieser trat' zu dokumentieren.
Foto

Ein Vorschlag an Helmut: Derartige private Sammlungen an Bahnstrecken in Tschechien gibt es auch an vielen anderen Orten. Könnte man die Hinweise dazu nicht in einer eigenen Unterrubrik hier im Forum zusammenstellen?

S přátelským pozdravem

Zamračená
Zitieren
#3
Lightbulb 
Gute Idee. Ich habe ein entsprechendes Unterforum unter Veranstaltungen, Nützliches & Linkliste eingerichtet.
Kandidaten wären da z.B. noch die Sammlung in Dubí, die wohl nur nach telefonischer Vereinbarung zugänglich ist  oder Nižbor, wo ein geheilter Säufer eine Prost Essen und eine Unterkunft betreibt.
Irgendwo im Rübezahl-Gebiet gibt es auch an einem Haltepunkt eine umfangreiche Sammlung ortsfester Signale, der Ort fällt mir aber gerade nicht ein.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#4
Ahoj Helmut,



spontan fällt mir dazu noch die Schilder-Sammlung neben dem Stationsgebäude von Kubova Huť ein.

Mit dem Rübezahl-Gebiet - meintest Du evt. Kořenov? Dort befindet sich auf jeden Fall eine Miniaturbahn, auf der Bergwerkszüge fahren. Vor Corona-Zeiten war das bei den Eisenbahnfesten eine Attraktion für Familien mit Kindern.

Ich denke, dass viele hier im Forum noch weitere Sammlungen von Privatleuten an den Schienensträngen der Visegrad-Länder kennen.

S přátelským pozdravem

Zamračená
Zitieren
#5
(22.04.2021, 15:32)Zamračená schrieb: Mit dem Rübezahl-Gebiet - meintest Du evt. Kořenov?

Oder meint Helmut eventuell Brniště: https://de.mapy.cz/s/hurunatoho ?

Ist zwar nicht direkt beim Bärtigen, aber etwa in dessen Richtung.
_____________[Bild: kufr.gif]____________
                      ==== Alois N. =====
+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#6
Nein, das war was Kleineres, an der Strecke 032 Hradec Králové - Turnov.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste